von Admin

Unsere zweite Woche in Gallatin

Montag, den 11.04.22

Der nun schon 13. Tag auf der anderen Seite der Welt steht an und die 2. Schulwoche an der Station Camp High School beginnt. Meine Gastmutter hat uns morgens zur Schule gefahren und ich startete mit der Klasse Fashiondesign (8:15-9:45 Uhr). Die Schüler*innen bekamen die Aufgabe in ihr Sketchbook verschiedenste Muster zu skizzieren und diese schön zu gestalten. Der Kurs war sehr interessant und man bekam einen Überblick über Dinge, über die man üblich nicht nachdenkt, wenn man sich seine Klamotten zusammenstellt. In dem sogenannten "2nd Block" (9:55-11:25 Uhr) haben wir die "Wellness- class" besucht. Diese bietet eine Möglichkeit Spaß zu haben und aktiv zu bleiben. Nach einem kurzen Warmup spielten wir die restliche Stunde Softball, welches in den USA sehr populär ist. Nach einer kurzen "Lunchbreak" besuchten wir den Kurs "US- government"(11:35-13:25 Uhr). Diese Klasse war sehr gesprächsreich und interessant. Wir diskutierten über Themen wir z. B. Waffenrecht. Nach einer für mich eher langweiligen Stunde in der "Pianoclass"  (13:40-15:10 Uhr) fuhren meine Austauschpartnerin und ich mit dem Schulbus nach Hause.
Am Nachmittag besuchte ich ihr Schwimmtraining und wir beendeten den Tag mit einem leckeren Abendessen.

(Verfasst von Jule Wersin, Jahrgang 11)

Dienstag, den 12.04.22

Das Wetter in Tennessee hat sich heute nicht von seiner besten Seite gezeigt und die eigentlich geplante Hay-ride musste leider abgesagt werden.  Nachdem wir zur Schule gefahren sind, besuchten wir im "1st Block" (8:15 Uhr-9:45 Uhr) den Kunst Kurs. In diesem malten wir frei wählbar verschiedenste Bilder. Die Klasse  "Intro to Business" besuchten wir im "2nd Block" (9:55 Uhr- 11:25 Uhr). In dem Kurs behandelten wir unterschiedliche Buisnessstrategien und spielten ein Quiz. In der Lunchbreak (11:30 Uhr-12:20 Uhr) wurden wir von einer spanisch Klasse eingeladen um Pizza und kleine Snacks gemeinsam zu essen. Wir wurden sehr herzlich empfangen und führten interessante Gespräche! Nachdem wir fertig gegessen hatten, hörten wir uns einen Vortrag von einem der Kunstleherer an. Er hat uns etwas über die Ureinwohner Amerikas erzählt und seine Erfahrungen als Archäologen. Im "4th Block"(13:40 Uhr- 15:10 Uhr) besuchten wir die "jrotc-class". Die "Military-class" war sehr interessant und wir unterhielten uns mit den "Sergeant" über Deutschland. Dieser war dort ca. 9 Jahre stationiert und war sehr begeistert von der deutschen Kultur. Nach der Schule sind wir in eine Shoppingmall gefahren und haben in einem typisch amerikanischen Restaurant gegessen.

(Verfasst von Jule Wersin, Jahrgang 11)

Donnerstag, den 14.04.22

Heute besuchte ich die Kurse "Geometry" , "DECA" ("marketing-class"), "US government" und Fotografie.
In dem Kurs "US government" besuchte ein Rechtsanwalt die Schüler*innen und erklärte unter anderem das Rechtssystem der Vereinigten Staaten und von Tennessee. Der Anwalt war sehr ehrlich und offen für unsere Fragen.
Es war sehr interessant die Unterschiede des Rechtssystems in den USA und in Deutschland wahrzunehmen.
Am Wochenende geht es für viele Austauschschüler*innen außerhalb der Grenzen Tennessees. Seid gespannt auf viele Bilder!

(Verfasst von Jule Wersin, Jahrgang 11)

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 2?