von Redakteure USA-Austausch

Unsere ersten Tage in Philadelphia

Ankunft in den USA 2023

Der erste Abend

Hundemüde kommen wir im Hotel an - in Deutschland ist es schon 3 Uhr nachts. Ein schnelles Abendessen bei Chipotle, dann fallen wir ins Bett!

12.10.23 - Historic Philadelphia

Nach einem mächtigen Frühstück tauchen wir in die Geschichte der USA ein. Zuerst besuchen wir die Liberty Bell, vor der nach Nelson Mandela und dem Dalai Lama nun auch wir fotografiert wurden.

Danach ging es in die Liberty Hall, in der die Declaration of Independence unterschrieben wurde, und ins American Revolution Museum.

13.10. - City Hall und Einkaufen

Heute besuchen wir einige Einkaufsmöglichkeiten (Macy‘s, Reading Terminal Market und eine Mall) sowie die Philadelphia City Hall.

Philadelphia: 11.10.-14.10.23

Begonnen hat unsere Reise am 11.10.23 am Frankfurter Flughafen. Mit viel Vorfreude und Angst, irgendwas vergessen zu haben, ging es nach dem Standard-Flughafen-Prozedere inklusive Ausreise und Bombenverdacht bei diversen Geräten bei uns endlich in den Flieger.

Nach ca. 9 Stunden kamen wir dann endlich am Philadelphia Intl’ Airport an und nach gefühlt der gleichen Zeit Warten bei der Immigration waren wir dann auch zum Glück wieder draußen. Nach der Ankunft im Hotel ging es, komplett übermüdet, für uns zu Chipotle. Insgesamt nach 20 Stunden wach sein und einem schlechten Burrito ging es dann endlich für uns ins Bett und der Anreisetag war erfolgreich beendet.

Vom Jetlag getroffen, aber trotzdem voller Vorfreude, versammelten wir uns morgens beim Frühstück und stärkten uns mit Zimtschnecken, Pancakes und Fruit Loops für unseren ersten Tag in Philadelphia. Unser erster Stopp des Tages war die Liberty Bell und die darauf folgende Liberty Hall, in der die Unabhängigkeitserklärung Amerikas unterzeichnet wurde. Im dafür angelegten Besucherzentrum begrüßten wir unser neues Austauschmaskottchen Paco Igel, Feros neuer Plüschadler, welcher seitdem ein fester Bestandteil unserer Ausflüge geworden ist. Im Anschluss darauf ging es für uns auf Rat eines Locals zu dem beeindruckendem Mosaik „The Dream Garden“, geschaffen von Mayfield Frederick Parrish, welches repräsentiert, wie sich die Amerikaner die Rocky Mountains vor deren Erforschung vorgestellt haben. Nach viel Kultur kam im Anschluss noch mehr Kultur und wir machten uns auf dem Weg zu einem Philly Cheesesteak Laden. Philly Cheesesteak ist knapp beschrieben ein Sandwich, belegt mit Steak, Mozzarella, Paprika und diversen weiteren Toppings. Gestärkt ging es für uns auf den Weg zum „American Revolution Museum“, wo einem ein Großteil der amerikanischen Anfangsgeschichte interaktiv näher gebracht wurde. Abschließend stoppten wir kurz im Hotel, um im Anschluss darauf Joe’s Pizza zu besuchen, ein kleiner, typisch amerikanischer Pizzaladen, gelegen in Mid-Town Philadelphia.

Am darauffolgenden Tag ging es direkt nach einem ähnlichen Frühstück wie am Vortag zu Macy’s, einem der ältesten Einkaufläden Amerikas, welches eine der ältesten Rolltreppen der Welt beheimatet. Danach erreichten wir nach einem kurzen Spaziergang den Reading Terminal Market, eine Halle voll mit lokalen sowie internationalen Spezialitäten, betrieben von kleinen Unternehmen und Shops. Das letzte Highlight auf unser Agenda war die Tour durch die Philadelphia City Hall. Das Rathaus wurde uns in einer Führung näher gebracht und besonders herausragend war die Geschichte, die sich in dem Gebäude befand. Beispielsweise ist dort der originale Stadtplan von Willam Penn (Gründer des Staates Pennsylvania) der Stadt Philadelphia in den Boden eingemeißelt, und die City Hall im allgemeinen wurde mit 88 Millionen Ziegeln errichtet und hält somit auch den Titel als größtes aus Ziegeln erbaute Gebäude der Welt. Das Highlight dieser Führung war der abschließende Besuch der Turmspitze des Rathauses. Mit einer Höhe von ca. 170 Metern hatte man eine perfekt Sicht auf die gesamte Stadt sowie die Skyline. Zum Abendessen ging es dann für einen kleinen Teil von uns zu einem kleinen thailändischen Restaurant in der Nachbarschaft des Hotels.

Letzendlich wurde der Rest des Abends zum Packen genutzt und nach einer abschließenden Nacht machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof, wo wir das Kapitel Philadelphia mit dem Einstieg in den Zug nach Boston beendeten, und jetzt gespannt sind, was die restlichen drei Wochen in den Staaten noch für uns bereit halten.

Julius Dietrich, 11 P5

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Kommentar von Anke Eisermann |

Tolle Fotos! Viel Spaß euch allen!

Kommentar von Lorenz Mackert |

Hallo ihr Lieben,

das sieht nach einer guten Zeit aus .... genießt den Austausch und und saugt jede Menge tolle Eindrücke auf.

Herzliche Grüße aus Rheinhessen
Lorenz Mackert

Kommentar von Emily Shefford |

Super schöne Fotos ! Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß und tolle Erlebnisse. Wir freuen uns schon auf mehr Fotos :)
Liebe Grüße von Emily und Simeon

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 5?