GEMEINSAM lernen mit Kopf, Herz und Hand

In unserer Schule werden die Schülerinnen und Schüler mit den grundlegenden Kompetenzen für ihren späteren Berufs- und Lebensweg ausgestattet. Dies soll auf der Basis demokratischen Handelns in Bezug auf Inklusion, Integration und Kooperation umgesetzt werden.

Zu unserem Schulleben gehören die Vermittlung von Fachwissen und fachlichen Fertigkeiten sowie die Förderung der gesamten Persönlichkeit. Deshalb gestalten wir unseren Schulalltag nach folgenden Schwerpunkten: 

Soziales Lernen

Klassenrat

Kommunikation und Kooperation

Programm zur Primärprävention

  • Ich und die Gruppe

  • Selbst Ich Stärkung

  • Förderung der Sozialkompetenz

Mediation

Streitschlichtung

Seminar - Aggression, Gewalt, Rassismus

Anti Gewalt AG

Förderung der Kreativität

Wahlpflichtfach Angewandte Kunst

Profiltage Oberstufe Kunst

Theaterästhetische Bildung in DS

  • Theaterbesuche

  • Theateraufführungen

  • Enter - Kooperation mit dem Staatstheater Mainz

Projektarbeit

  • Steinzeit

  • Römer

  • Mittelalter

  • Industrialisierung

  • Die Welt der Bibel

Kompetenzen für die Lebens- und Arbeitswelt

Arbeitstechniken

  • Gruppenarbeit

  • Referate vorbereiten und präsentieren

  • Präsentationstechniken

  • Effektives Lernen und Behalten

Berufsorientierung

  • Bewerbungstraining

  • Rhetorik- und Körperspracheintraining

  • Simulierte Vorstellungsgespräche mit Externen

  • Fähigkeitenparcours

  • Berufskundliche Vortragsreihe

  • Betriebspraktikum

  • Individuelle Laufbahnberatung

  • Berufswahlportfolio

  • Aktives Fremdsprachentraining (oral exam)

  • Berufswahltag

  • Berufswahlunterricht

  • Praxistag

  • Kooperationen (Agentur für Arbeit, Handwerkskammer, Schulsozialarbeit, StepOn!, Vocatium, Berufsinformationsmesse)

Begeisterung und Neugierde für Wissenschaft und Forschung

Berufspraktika

MINT Konzepte

  • Robotik

  • Informatik

  • Cit

  • Projekt BLUT

  • Waldjugendspiele/Erforschung des Waldes

  • Mathe ohne Grenzen

  • Schüler experimentieren

Medienerziehung

  • Medienscouts

  • Medienkompass

  • Medienscouts

Verantwortliches und nachhaltiges Handeln für Mensch und Umwelt

Interkulturelles Lernen

  • Projekttage Kinder der Welt

  • Schulpartnerschaften (Ruanda, Frankreich, Polen, Litauen)

  • Fahrten und Exkursionen (Rom, Paris, Neisse-Polen)

  • Schüleraustausch (Polen, Frankreich, USA)

Lernen von Eigenverantwortung

  • Eigenverantwortliches Lernen in der Ganztagsschule

  • Sucht- und Drogenprävention

  • Sexualerziehung

  • Mitarbeit der Schüler (Schülervertretung, Schulausschuss, Förderverein BIGS)

Globales Lernen

  • Fair Trade School

  • Eine Welt AG

  • Demokratietag

  • Unterstützung der Partnerschule in Ruanda

  • Eine Welt Seminar in der Oberstufe

Kooperation mit den Erziehungsberechtigten

  • Schulelternbeirat

  • Schulausschuss

  • Schulbuchausschuss

  • Klassenelternsprecher

  • Schulelternsprecher

  • Förderverein BIGSI

  • Mitarbeit in Schulinstitutionen (Cafeteria, Bibliothek)

Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung

  • Klassenrat

  • Förderung der Sozialkompetenz (Primärprävention, Offenes Lernen)

  • Europaseminar in Bad Marienberg

  • Besuch des KZ Osthofen

 

Umwelterziehung

 

  • Wahlpflichtfach Ökologie

  • Waldjugendspiele

  • Waldexkursion

  • Profiltage Ökologie in der Oberstufe

 

Umgang mit Ressourcen

 

  • Ernährungslehre/Umgang mit Lebensmitteln

  • Stadtradeln

  • Verkehrserziehung

 

 

Das soziale Lernen ist für uns ein gemeinsamer Weg zum respektvollen Umgang miteinander. Jeder wird in seiner Einzigartigkeit integriert, geschätzt und gefördert.

Wir bestärken unsere Schülerinnen und Schüler darin, ihre Kreativität zu entfalten und sie selbstbewusst durch verschiedene Ausdrucksformen umzusetzen.

Für einen erfolgreichen Übergang in das Berufsleben unterstützen wir sie darin, grundlegende Kompetenzen für die Lebens- und Arbeitswelt – wie z. B. Zuverlässigkeit, Effektivität, Flexibilität, Medienkompetenz, Kommunikationsfähigkeit sowie weitere Arbeits- und Lerntechniken – zu erwerben.

Wir wecken Begeisterung und Neugierde für Wissenschaft und Forschung, beispielsweise durch die Teilnahme an Wettbewerben und  die Durchführung von Projekten.

Ein weiteres Ziel ist das verantwortliche und nachhaltige Handeln für Mensch und Umwelt. Darunter verstehen wir die gegenseitige Wertschätzung in Hinblick auf Respekt, Toleranz, Fairness, Vertrauen, Ehrlichkeit und Gewaltfreiheit sowie den bewussten Umgang mit unserer Umwelt und ihren Ressourcen.